Vorschau September 2017

Nach den Stammtischen im Sommer geht es nun wieder in einen ereignisreichen Herbst:

33. GENEALOGENSTAMMTISCH.IN.WIEN

Montag, 11. September 2017, 18.00 Uhr

Marta Melchart: „Findelkinder in der historischen Vorstadt Wien“

Ort: Reingruber „die Kantin“ 1080 Wien, Laudongasse 16 (Eingang Ecke Laudongasse – Langegasse)

Vor einem Jahr konnten wir den spannenden Ausführungen von Frau Marta Melchart über die „Findelkinder im historischen Wien mit dem Knotenpunkt Bürgerspital“ folgen. Nun die Fortsetzung zum damaligen Referat.

„Über ein historisch prägendes Ereignis für Wien wurden Gruppen der Findelkinder in die Vorstadt Wien zum Spital St. Marx ausgelagert. In späterer Folge entstand daraus die Gebär- und Findelanstalt in der Alservorstadt.“

Die Findelkinder im Spital St. Marx kamen nicht nur aus den heutigen Bundesländern, sondern darüber hinaus auch aus vielen europäischen Staaten. „Darin zu erkennen sind Gesellschaftsstrukturen und „Hoppala`s“, die in dieser historischen Zeit gar nicht hätten sein dürfen.“ (Melchart)

Weitere Punkte zum Spital St. Marx betreffen das Auffangnetz von Frauen-Randgruppen, die Anfänge der Psychiatrie, dokumentierte Angaben zu den verstorbenen Müttern und die durchgeführten Kaiserschnitte.“

Zum Abschluss präsentiert Frau Melchart spannende Eintragungen zum historischen Alltagsleben dieser Zeit.

Aufgrund des großen Interesses bitte um ehestmögliche Anmeldung unter dem Betreff „Findelkinder“ bei genealogenstammtisch.in.wien@gmx.at

GENEALOGENSTAMMTISCH.IN.NÖ. – Der 12. in Mistelbach

Dienstag, 12. September 2017, 18.30 Uhr

OSR Hubert Loibl: Museumsarchiv Mistelbach – Eine Einführung

Mag. Otto Amon: Die Zunftbücher des Museumsarchivs Mistelbach und ihre Nutzung für die Ahnenforschung

Hotel Restaurant zur Linde, 2130 Mistelbach, Josef-Dunkl-Straße 8, http://www.zur-linde.at/anfahrt.html (Schnellbahn-Station direkt gegenüber vom Restauranteingang).

Beim nächsten Stammtisch in Mistelbach wird uns Herr OSR Hubert Loibl vom Museumsarchiv Mistelbach einen Überblick über die interessanten Sammlungen und Bestände in der unscheinbaren „Bauhütte“ geben. Anschließend wird Mag. Otto Amon über das Zunftwesen berichten, wie man die Zunftbücher im Museumsarchiv Mistelbach für die Ahnenforschung verwenden kann.

Zwecks Planung bitte um Anmeldung unter „Mistelbach 12“ an genealogenstammtisch@gmx.at

GENEALOGENSTAMMTISCH.IN.NÖ. – Der 8. in Krems

Dienstag, 19. September 2017, diesmal bereits 18.30 Uhr!

Dipl.-Ing. Leopold Strenn: Hauschronik, Häuserchronik – Warum und wie?

Wieder im Salzstadl, 3500 Krems, Donaulände 32 (http://www.salzstadl.at/)

Am besten gleich anmelden: genealogenstammtisch@gmx.at mit Betreff „Krems 8“.

Im Anschluss aller Stammtische besteht ausreichend Zeit zu Erfahrungsaustausch und Diskussionen. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und an keine Mitgliedschaft gebunden!

Bild: Gabriel von Max [Public domain], via Wikimedia Commons

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s