Über uns

In den letzten Jahren hat das Interesse an der Erforschung der eigenen Familiengeschichte stark zugenommen. Gefördert wurde dies in Österreich durch die Online-Bereitstellung der für die Erforschung der Familiengeschichte unabdingbaren Tauf-, Trauungs- und Sterbebücher der Religionsgemeinschaften. Federführend war hier ICARUS mit seinem Projekt Matricula. Der regelmäßige Kontakt zwischen den Forschern in Pfarren und Archiven wurde durch die isolierte Arbeit am PC-Arbeitsplatz zu Hause mit allen Vor-, aber auch Nachteilen ersetzt.

Treipl_2

Franz Treipl und Anna Maria geb. Plach mit ihren Kindern Franz, Johann und Stephanie um 1930

Parallel zu dieser Entwickung fanden sich viele Forscherinnen und Forscher, um bei der Initiative GenTeam von Felix Gundacker an der Erstellung von Forschungshilfen in Form von Indizes und Datenbanken mitzuarbeiten. Am 15.1.2015 wurde das fünfjährige Jubiläum von GenTeam im Rahmen eines von weit über hundertfünzig Teilnehmern besuchten Genealogiesymposiums in St.Pölten gefeiert.

Diese Veranstaltung zeigte die große Bedeutung des persönlichen Kontakts zwecks Erfahrungsaustausch und Fortbildung der Interessierten auf. Diesem Aspekt Rechnung tragend wurde von Leopold Strenn am 17. März 2015 der GENEALOGENSTAMMTISCH.IN.WIEN ins Leben gerufen. Seither fanden monatlich Stammtische mit kompetenten Vortragenden und zum Teil über 60 teilnehmenden Forscherinnen und Forschern, einige Führungen und Kurse statt.

Anfänger und Fortgeschrittene fanden bei diesem Stammtisch ihre genealogische Heimat.

Wir feuen uns auch Sie bei einem unserer Stammtische begrüßen zu dürfen.

Leopold Strenn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s